Wo kann ich meinen Jesus finden?

Unser Jesus, der vor langer Zeit gestorben ist, ist immer neben uns oder immer in der Nähe. Wo können wir ihn finden? In unseren Kirchen? Ja, Jesus ist mit uns und war tatsächlich immer in unseren Gemeinden neben uns. Ich liebe es, Jesus im gesegneten Sakrament zu besuchen, weil ich sowohl auf meine eigenen Gefühle als auch auf meinen Jesus hören kann. In dem Moment, in dem du Jesus im Allerheiligsten Sakrament besuchst, hast du eine fruchtbare Gebetszeit gemacht, weil es eine kraftvolle spirituelle Übung ist zu dem, Ihn in der heiligen Kommunion zu empfangen, und es ist das nützlichste für uns selbst und ist Gott sehr angenehm. Menschlich wie wir sind, vernachlässigen wir natürlich unsere Gebetszeit für Ihn. Der Weg, diese Gewohnheit zu brechen, besteht darin, Jesus im Allerheiligsten Sakrament zu besuchen. Denn indem wir Jesus besuchen, geben wir ihm die verdiendste Ehre, die er begehrt. Die Jünger Jesu haben so viele Manifestationen gegeben, dass Jesus ein Gott ist, der jederzeit und jederzeit erreichbar ist. Sich Zeit zu nehmen, um zu beten, ist eine wichtige Priorität in unserer schnell wachsenden Gesellschaft, denn in den 365 Tagen, die wir haben, beten wir nur kurz zu Ihm, und das ist zu kostbar, um es zu verschwenden. Gott hört unser Gebet und ist immer bereit uns zu helfen, aber wir müssen uns Zeit nehmen, um zu beten. Jesus im Allerheiligsten Sakrament wartet auf uns! Sprich, ihr seid gesegnet von meinem Vater, und ich werde euch Ruhe geben. Sich ausruhen? Können wir in Ihm ruhen? Ja! Natürlich ist Gott wie ein Rosenbeet, dass, wenn du dir Zeit nimmst, seine Gegenwart zu spüren, Er dich in Seinen Busen nehmen wird. Das Herz Gottes ist in Jesus gefunden … nämlich das Heiligste Herz Jesu. Jesus möchte gesucht werden und dass der Suchende nicht so viel arbeiten soll, weil er tatsächlich überall gefunden wird, besonders aber im Allerheiligsten Sakrament.

Trini F. Laspiñas wird in einer römisch-katholischen Schule erzogen und als römisch-katholisch erzogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.